طريقة واحدة فقط؟

267 طريقة واحدة فقطMenschen nehmen manchmal an der christlichen Lehre Anstoss, dass das Heil allein durch Jesus Christus zu haben ist. In unserer pluralistischen Gesellschaft erwartet, ja fordert man Toleranz, und das Konzept der Religionsfreiheit (die alle Religionen erlaubt) wird manchmal in der Weise falsch interpretiert, dass alle Religionen irgendwie gleichermassen wahr sind. Alle Wege führen zum selben Gott, behaupten einige, als ob sie diese alle gegangen und vom Bestimmungsort zurückgekommen wären. Sie zeigen gegenüber den klein karierten Leuten, die nur an einen Weg glauben, keine Toleranz, und sie lehnen beispielsweise Evangelisation als beleidigenden Versuch, den Glauben anderer Menschen zu ändern, ab. Doch sie selber möchten den Glauben von Menschen, die nur an einen Weg glauben, ändern. Wie steht es nun – lehrt das christliche Evangelium wirklich, dass Jesus der einzige Weg zum Heil ist?

الأديان الأخرى

معظم الديانات لها مطالبة حصرية. اليهود الأرثوذكس يدعون أن لديهم الطريق الصحيح. يدعي المسلمون أن لديهم أفضل الوحي من الله. يعتقد الهندوس أنهم على حق والبوذيون يؤمنون بما يفعلونه ، وهو ما يجب ألا يفاجئنا - لأنهم يعتقدون أنه صحيح. حتى التعدديين المعاصرين يعتقدون أن التعددية صحيحة أكثر من الأفكار الأخرى.
كل الطرق لا تؤدي إلى نفس الله. الأديان المختلفة تصف حتى الآلهة المختلفة. لدى الهندوس العديد من الآلهة ويصف الخلاص بأنه عودة إلى العدم - وبالتأكيد وجهة أخرى غير التشديد الإسلامي على التوحيد والمكافآت السماوية. لن يتفق المسلمون ولا الهندوس على أن طريقهم يؤدي في النهاية إلى نفس الهدف. إنهم سيقاتلون بدلاً من التغيير ، وسيتم إقصاء التعدديين الغربيين على أنهم يتنازلون ويجهلون ، وسيكونون قوة دافعة لتلك المعتقدات التي لن يهينها التعدديون. نحن نعتقد أن الإنجيل المسيحي محق في الوقت الذي يسمح فيه للناس بتصديقه. في فهمنا ، يفترض الإيمان أن الناس لديهم الحرية في عدم الاعتقاد. لكن بينما نعطي الناس الحق في الاعتقاد وفقًا لقرارهم ، فإن هذا لا يعني أننا نعتقد أن كل المعتقدات صحيحة. لا يعني إعطاء الناس الآخرين الإيمان بتقديرهم أننا نتوقف عن الاعتقاد بأن يسوع هو السبيل الوحيد للخلاص.

ادعاءات الكتاب المقدس

Jesu erste Jünger sagen uns, dass er den Anspruch erhob, der eine und einzige Weg zu Gott zu sein. Er sagte, wenn ihr mir nicht nachfolgt, werdet ihr nicht im Reich Gottes sein (متى 7,26: 27). Wenn ich mich zurückweist, werdet ihr nicht mit mir in der Ewigkeit sein (متى 10,32: 33). Jesus sagte, dass Gott alles Gericht dem Sohn übergeben hat, damit sie alle den Sohn ehren, wie sie den Vater ehren. Wer den Sohn nicht ehrt, der ehrt den Vater nicht, der ihn gesandt hat (يوحنا 5,22: 23). Jesus behauptete, dass er das ausschliessliche Mittel der Wahrheit und des Heils ist. Menschen, die ihn zurückweisen, weisen auch Gott zurück. Ich bin das Licht der Welt (Johannes 8,12), sagte er. Ich bin der Weg und die Wahrheit und das Leben; niemand kommt zum Vater denn durch mich. Wenn ihr mich erkannt habt, so werdet ihr auch meinen Vater erkennen (يوحنا 14,6: 7). Menschen, die behaupten, dass es andere Wege zum Heil gibt, liegen falsch, sagte Jesus.

Petrus war gleichermassen deutlich, als er zu den Führern der Juden sagte: ... in keinem andern ist das Heil, auch ist kein andrer Name unter dem Himmel den Menschen gegeben, durch den wir sollen selig werden (أعمال الرسل 4,12). Paulus machte es auch klar, als er sagte, dass Menschen, die Christus nicht kennen tot sind in ihren Übertretungen und Sünden (أفسس 2,1). Sie haben keine Hoffnung und trotz ihrer religiösen Glaubensbekenntnisse keine Verbindung zu Gott (V. 12). Es gibt nur einen Mittler, sagte er – nur einen einzigen Weg zu Gott (1 تيموثاوس 2,5). Jesus war das Lösegeld, das jeder Mensch braucht (1 تيموثاوس 4,10). Wenn es irgendein anderes Gesetz oder irgendeinen anderen Weg gäbe, der das Heil anbietet, dann würde Gott das getan haben (غلاطية 3,21).

Durch Christus wird die Welt mit Gott versöhnt (كولوسي 1,20: 22). Paulus wurde berufen, das Evangelium unter den Heiden zu verkünden. Ihre Religion, so sagte er, war wertlos (أعمال الرسل 14,15). Wie es im Hebräerbrief geschrieben steht: Christus ist nicht einfach besser als andere Wege, er ist wirksam, während andere Wege es nicht sind (العبرانيين 10,11). Es ist ein Unter¬schied zwischen alles oder nichts, nicht ein Unterschied von relativem Nutzen. Die christliche Lehre vom ausschliesslichen Heil basiert auf den Aussagen Jesu und den Lehren der Heiligen Schrift. Dies ist eng verbunden mit dem, wer Jesus ist, und unserem Bedürfnis nach Gnade. Die Bibel lehrt, dass Jesus auf eine einzigartige Weise der Sohn Gottes ist. Als Gott im Fleisch gab er sein Leben für unser Heil. Jesus betete für einen anderen Weg, aber es gab ihn nicht (ماثيو 26,39). Das Heil kommt zu uns nur durch Gott selbst, der in die Welt des Menschen kommt, um für die Folgen der Sünde zu leiden, die Strafe auf sich zu nehmen, uns von ihr zu befreien – als sein Geschenk an uns.

تعلم معظم الأديان شكلاً من أشكال العمل كوسيلة للخلاص - للتحدث عن الصلوات الصحيحة ، والقيام بالأشياء الصحيحة على أمل أن يكون هذا كافياً. يعلمون أن الناس يمكن أن تكون جيدة بما فيه الكفاية إذا كانوا يعملون بجد بما فيه الكفاية. لكن المسيحية تعلم أننا جميعا بحاجة إلى الرحمة لأننا لا نستطيع أن نكون جيدين بما فيه الكفاية بغض النظر عما نفعله أو مدى صعوبة المحاولة. من المستحيل أن تكون كلتا الفكرتين صحيحتين في نفس الوقت. سواء أحببنا ذلك أم لا ، تنص عقيدة النعمة على أنه لا توجد طرق أخرى للخلاص.

نعمة المستقبل

ماذا عن الناس الذين يموتون دون أن يسمعوا بيسوع؟ ماذا عن الأشخاص الذين ولدوا قبل وقت يسوع في أرض تبعد آلاف الأميال؟ هل لديك أي أمل؟
Ja, genau deshalb, weil das christliche Evangelium das Evangelium der Gnade ist. Menschen werden durch Gottes Gnade gerettet, nicht indem sie den Namen Jesus aussprechen oder spezielle Erkenntnis oder spezielle Formeln haben. Jesus starb für die Sünden der ganzen Welt, ob die Menschen es wissen oder nicht (2. Korinther 5,14; 1Johannes 2,2). Sein Tod war ein Sühneopfer für jeden – in der Vergangenheit, Gegenwart, Zukunft, für den Palästinenser genauso wie für den Bolivianer.
Wir sind voll Zuversicht, dass Gott zu seinem Wort steht, wenn er sagt, dass er will, dass jedermann zur Busse finde (2. بطرس 3,9،XNUMX). Auch wenn seine Wege und Zeiten für uns oft unsichtbar sind, vertrauen wir ihm dennoch, dass er die Menschen liebt, die er geschaffen hat.

Jesus sagte klar: Denn also hat Gott die Welt geliebt, dass er seinen eingeborenen Sohn gab, damit alle, die an ihn glauben, nicht verloren werden, sondern das ewige Leben haben. Denn Gott hat seinen Sohn nicht in die Welt gesandt, dass er die Welt richte, sondern dass die Welt durch ihn gerettet werde (يوحنا 3,16: 17). Wir glauben, dass der auferstandene Christus den Tod besiegt hat und daher sogar der Tod keine Barriere darstellen kann für seine Fähigkeit, Menschen zum Vertrauen auf ihn zu führen, um das Heil zu erlangen. Gewiss sind uns das Wie und Wann nicht bekannt, aber wir können seinem Wort vertrauen. Daher können wir glauben, dass er jeden Menschen, der je gelebt hat, auf die eine oder andere Weise auffordern wird, auf ihn für die Heilserlangung zu vertrauen – sei es, bevor sie sterben, in der Sterbestunde oder nachdem sie gestorben sind. Wenn einige Menschen sich im Jüngsten Gericht Christus im Glauben zuwenden und zu guter Letzt lernen, was er für sie getan hat, wird er sie sicherlich nicht zurückweisen.

Aber egal wann Menschen gerettet werden oder wie gut sie es verstehen, es ist nur durch Christus, dass sie gerettet werden können. In guter Absicht vollbrachte gute Werke wer-den nie jemand retten, egal wie aufrichtig Menschen glauben, dass sie gerettet werden können, wenn sie sich nur eifrig genug bemühen. Worauf es bei der Gnade und bei Jesu Opfer letztendlich hinausläuft, ist, dass keine noch so grosse Anzahl von guten Werken, von religiösen Taten jemals einen Menschen retten wird. Wenn ein solcher Weg hätte ausgedacht werden können, dann würde Gott es getan haben (غلاطية 3,21).

إذا حاول الناس بصدق الحصول على الخلاص من خلال الأعمال أو التأمل أو البلاء أو التضحية بالنفس أو أي وسيلة بشرية أخرى ، فسيجدون أنه ليس لديهم جدارة بالله من خلال أعمالهم. الخلاص يأتي بالنعمة والنعمة فقط. يعلم الإنجيل المسيحي أنه لا يمكن لأحد أن يستحق الخلاص ، ومع ذلك فهو في متناول الجميع. بغض النظر عن المسار الديني لأي شخص ، يمكن للمسيح أن يخلصه منه ويضعه في طريقه. إنه ابن الله الوحيد الذي قدم ذبيحة المصالحة الوحيدة التي يحتاجها كل إنسان. إنه القناة الفريدة لنعمة الله وخلاصه. هذا ما علمه يسوع نفسه كحقيقة. في نفس الوقت ، يسوع هو الطريق الوحيد والشامل ، والطريق الضيق ومخلص العالم كله ، وهو السبيل الوحيد للخلاص ، ولكن في متناول الجميع.

نعمة الله ، التي نراها بشكل كامل في يسوع المسيح ، هي بالضبط ما يحتاجه كل شخص ، والخبر السار هو أنه متاح للجميع مجانًا. إنها أخبار رائعة ، وهي تستحق المشاركة - وهذا شيء يستحق التأمل.

جوزيف تكاش


قوات الدفاع الشعبيطريقة واحدة فقط؟