يسوع ، الطريقة الوحيدة؟

060 يسوع هو السبيل الوحيد

بعض الناس يرفضون الإدانة المسيحية لأن الخلاص لا يمكن تحقيقه إلا من خلال يسوع المسيح. في مجتمعنا التعددي ، يُتوقع التسامح ، بل مطلوب ، ويتم أحيانًا تفسير مفهوم الحرية الدينية ، الذي يسمح لجميع الأديان ، لأن جميع الأديان متماثلة في النهاية.

كل الطرق تؤدي إلى نفس الله. يقول بعض الناس أنه كما لو كانوا بالفعل على الطريق وقد عادوا الآن من هدف هذه الرحلة. هؤلاء الناس ليسوا متسامحين مع هؤلاء الناس الأفقيين الذين يعتقدون أن هناك طريقة واحدة فقط ويرفضون التبشير. بعد كل شيء ، يزعمون أن هذه محاولة مهينة لتغيير معتقدات الآخرين. لكنهم أنفسهم يريدون تغيير إيمان أولئك الناس الذين يؤمنون بطريقة واحدة فقط. كيف هذا؟ هل يعلم الإيمان المسيحي أن يسوع هو السبيل الوحيد للخلاص؟

الأديان الأخرى

Die meisten Religionen sind exklusiv. Orthodoxe Judasasen behaupten den wahren Weg zu haben. Muslime behaupten die beste Offenbarung Gottes zu kennen. Hindus glauben, sie liegen richtig und auch Buddhisten glauben das von sich. Sogar der moderne Pluralist glaubt, der Pluralismus sei richtiger als andere Ideen.

كل الطرق لا تؤدي إلى نفس الله. الأديان المختلفة تصف حتى الآلهة المختلفة. لدى الهندوس آلهة متعددة ويصفون الخلاص بأنه عودة إلى العدم. المسلمون ، من ناحية أخرى ، يؤكدون على التوحيد والمكافآت السماوية. لا المسلمون ولا الهندوس سيوافقون ، طرقهم أدت إلى نفس الهدف. إنهم يفضلون القتال بدلاً من تغيير هذا الموقف. سيتم إقصاء التعدديين الغربيين باعتبارهم أشخاصًا متعذرين وغير مطلعين. لكن إهانة أو حتى هجوم على الأديان هو بالضبط ما لا يريده التعدديون. نعتقد أن الرسالة المسيحية صحيحة وفي الوقت نفسه تسمح للناس بعدم التصديق. كما نفهمها ، يتطلب الإيمان حرية السماح للناس بالإيمان به ، وليس الإيمان به. لكن حتى لو كنا ملتزمون بحق الإنسان في تقرير ما يريد الإيمان به ، فإن هذا لا يعني أننا نعتقد أن جميع الأديان صحيحة. إن السماح للآخرين بالإيمان بما يريدون لا يعني أننا يجب أن نتوقف عن الإيمان به لأن يسوع هو السبيل الوحيد للخلاص.

بيانات الكتاب المقدس / المطالبات

Die ersten Jünger von Jesus berichten uns, er behaupte von sich selbst, der einzige Weg zu Gott zu sein. Er sagte, man könne nicht im Königreich Gottes sein, wenn man ihm nicht folge (Matthäus7,26-27) und wir nicht mit ihm in der Ewigkeit seien, wenn wir ihn verleugnen (Matthäus10,32-33). Jesus sagte auch folgendes« Denn der Vater richtet niemand, sondern hat alles Gericht dem Sohn übergeben, damit sie alle den Sohn ehren, wie sie den Vater ehren. Wer den Sohn nicht ehrt, der ehrt den Vater nicht, der ihn gesandt hat” (Johannes 5,22-23). Jesus beanspruchte, da er der exklusive Weg von Wahrheit und Erlösung ist und die Menschen, die ihn ablehnen, lehnen somit auch Gott ab.

In Johannes 8,12 sagt er «Ich bin das Licht der Welt» und in Johannes 14,6-7 steht« [] Ich bin der Weg und die Wahrheit und das Leben; niemand kommt zum Vater denn durch mich. Wenn ihr mich erkannt habt, so werdet ihr auch meinen Vater erkennen. Und von nun an kennt ihr ihn und habt ihn gesehen.» Jesus selbst sagte, da Menschen, die behaupten, es gäbe andere Wege zu Erlösung, falsch liegen. Petrusus war genauso deutlich, als er mit den jüdischen Herrschern sprach: « Und in keinem andern ist das Heil, auch ist kein andrer Name unter dem Himmel den Menschen gegeben, durch den wir sollen selig werden» (Apostelgeschichte 4,12).

Paulus verdeutlichte es auch noch einmal als er sagte, Menschen, die Christus nicht kennen, seien durch ihre Übertretungen und Sünden tot (Epheser 2,1). Sie hatten keine Hoffnung und trotz ihres religiösen Glaubens hatten sie Gott nicht (V. 12). Er sagte, da es nur einen Mittler, nur einen Weg zu Gott gibt (1. Tim 2,5). Jesus war das Lösegeld, das jeder brauche (1. Tim 4,10). Wenn es irgendeinen anderen Weg geben würde, der zur Erlösung führe, hätte Gott ihn geschaffen (Galaterater 3,21). Durch Christus ist die Welt mit Gott versöhnt (Kolosser 1,20-22). Paulus war berufen, die gute Nachricht unter den Nichtjuden zu verbreiten. Ihre Religion, sagte er, war wertlos (Apostelgeschichte 14,15). Bereits im Hebräerbrief steht, es gebe keinen besseren Weg als Christus. Im Gegensatz zu allen anderen Wegen ist er wirksam (Heb 10,11). Das ist kein relativer Vorteil, sondern ein Unterschied, der alles oder nichts ausmacht. Die christliche Lehre von exklusiver Erlösung basiert auf dem, was Jesus selbst sagte und was uns die Bibel lehrt und ist eng damit verbunden, wer Jesus ist und unserem Bedürfnis nach Gnade.

حاجتنا إلى النعمة

Die Bibel sagt, da Jesus auf eine besondere Weise der Sohn Gottes ist. Er ist Gott in Menschengestalt. Er gab sein Leben für unsere Erlösung. Jesus betete für einen anderen Weg, aber es gab keinen (Matthäus26,39). Erlösung erhalten wir nur dadurch, da Gott selbst die menschliche Welt betreten hat, um die Konsequenzen der Sünde zu tragen und uns von ihr zu befreien. Das ist sein Geschenk an uns. Die meisten Religionen lehren eine Art von Arbeit oder das Erledigen von Taten als den Weg zur Erlösung – die richtigen Gebete sprechen, die richtigen Dinge tun und darauf hoffen, dies reiche aus. Sie lehren, Menschen können gut genug sein, wenn sie sich nur genug bemühen. Der christliche Glaube lehrt jedoch, da wir alle Gnade brauchen, weil wir niemals gut genug sein werden, egal wie sehr wir es versuchen.
إنه أمر مستحيل لأن هاتين الفكرتين يمكن أن يكونا صحيحين في نفس الوقت. عقيدة النعمة تعلمنا سواء أحببنا ذلك أم لا ، لا توجد طريقة أخرى للخلاص.

نعمة المستقبل

Was ist mit den Menschen, die sterben, noch bevor sie von Jesus gehört haben? Was ist mit den Menschen, die geboren wurden, bevor Jesus gelebt hat? Haben auch sie eine Hoffnung? Ja, die haben sie. Gerade deshalb, weil der christliche Glaube ein Glaube der Gnade ist. Die Menschen werden durch Gottes Gnade errettet und nicht, indem sie den Namen Jesus sagen oder ein besonderes Wien besitzen. Jesus starb für die Sünden der ganzen Welt, unabhängig davon, ob man davon weiss oder nicht (2. Korinther 5,14; 1. Johannes 2,2). Sein Tod war das Opfer der Wiedergutmachung für jeden Menschen der Vergangenheit, Gegenwart und Zukunft, ob Palästinenser oder Peruaner. Wir dürfen sicher sein, da Gott seinem Wort treu ist, denn es steht folgendes geschrieben: « er hat Geduld mit euch und will nicht, da jemand verloren werde, sondern da jedermann zur Busse finde» (2. Petrus 3,9). Auch wenn seine Wege und Zeiten oft unergründlich sind, vertrauen wir darauf, da er die Menschen, die er erschaffen hat, liebt. Jesus sagte dazu: « Denn also hat Gott die Welt geliebt, da er seinen eingeborenen Sohn gab, damit alle, die an ihn glauben, nicht verloren werden, sondern das ewige Leben haben. Denn Gott hat seinen Sohn nicht in die Welt gesandt, da er die Welt richte, sondern da die Welt durch ihn gerettet werde” (Johannes 3,16-17).

نحن نؤمن به لأن المسيح قام قد غزا الموت. لذلك ، حتى الموت ليس حدًا بين الله والرجل. الله قادر على إقناع الناس أن يثقوا به في خلاصهم. لا نعرف كيف ومتى ، ولكن يمكننا أن نثق بكلمته. لذلك ، يمكننا أن نؤمن به لأنه ، بطريقة أو بأخرى ، يقود كل شخص ، عاش على الإطلاق أو سيعيش أبدًا ، بمحبة وبدون تردد إلى الإيمان به ، من أجل خلاصه ، إما قبل أن يموت أو أثناء أو بعد موتها. إذا تحول بعض الناس في يوم القيامة إلى المسيح ، أو على الأقل تعلموا ما فعله من أجلهم ، فلن يتحولوا عنهم.

Aber unabhängig davon, wann Menschen errettet werden und wie gut sie ihre Erlösung verstehen, ist es trotzdem nur Christus, durch den sie erlöst sind. Gutgemeinte Taten und Werke werden niemanden jemals erretten, auch dann nicht, wenn Menschen ehrlich daran glauben, da sie erlöst werden, wenn sie nur gut genug sind. Das Prinzip der Gnade und das Opfer von Jesus bedeuten, da keine noch so grosse Menge an guten Taten oder religiösen Werken jemals jemanden erretten kann. Wenn es so einen Weg gegeben hätte, dann hätte ihn Gott uns auch ermöglicht (Galaterater 3,21). Wenn Menschen aufrichtig versucht haben, durch Arbeiten, Meditieren, Geisselung, Selbstopferung oder auf andere Weise ihre Erlösung zu erwirken, dann werden sie lernen, da ihre Werke und Taten ihnen bei Gott nichts einbringen. Erlösung geschieht durch Gnade und durch Gnade allein. Der christliche Glaube lehrt, da man keine Gnade verdient und sie trotzdem allen zur Verfügung steht.

بغض النظر عن المسار الديني الذي سلكه الناس ، يمكن أن يقودهم المسيح في طريقهم. إنه ابن الله الوحيد الذي قدم التضحيات الوحيدة لجميع الذنوب التي يحتاجها الجميع. إنه الرسول الفريد والمسار الذي يشهد على نعمة الله وخلاصه. يسوع نفسه شهد. يسوع حصري وشامل. إنه المسار الضيق والمخلص للعالم كله. إنه السبيل الوحيد للخلاص وهو في متناول الجميع. نعمة الله ، المعبّر عنها تمامًا في يسوع المسيح ، هي بالضبط ما يحتاجه كل إنسان وهي الخبر السار ، حيث إنه متاح للجميع مجانًا. إنها ليست مجرد رسالة جيدة ، ولكن الخبر العظيم يستحق النشر. Dانه حقا يستحق التفكير.

جوزيف تكاش


قوات الدفاع الشعبييسوع ، الطريقة الوحيدة؟