لازاروس يخرج!

531 lazarus يخرجهل تعرف قصة يسوع الذي أقام لعازر من بين الأموات؟ لقد كانت معجزة هائلة تبين لنا أن يسوع لديه القدرة على انتشالنا من بين الأموات أيضًا. لكن القصة تحتوي على المزيد ، ويخبر جون بعض التفاصيل التي لها معنى أعمق بالنسبة لنا اليوم.

Beachten wir die Art und Weise, wie Johannes diese Geschichte erzählt. Lazarus war nicht ein unbekannter Einwohner von Judäa – er war der Bruder von Martha und Maria, der Maria, die Jesus so sehr liebte, dass sie kostbares Salböl über seine Füsse ausgoss. Die Schwestern liessen Jesus herbeirufen: «Herr, siehe, der, den du lieb hast, liegt krank» (aus Johannes 11,1-3). Dies klingt für mich wie ein Hilferuf, aber Jesus kam nicht.

Kommt es Ihnen manchmal so vor, als ob Gott seine Antwort verzögert? Ganz gewiss kam es Maria und Martha so vor, aber die Verzögerung bedeutet nicht, dass Jesus sie nicht mochte, sondern vielmehr, dass er einen anderen Plan im Sinn hatte, weil er etwas sehen konnte, was sie nicht zu sehen vermochten. Wie es sich herausstellte, war Lazarus zu der Zeit, als die Boten Jesus erreichten, bereits tot. Jesus sagte, diese Krankheit würde nicht im Tod enden. Lag er falsch? Nein, weil Jesus über den Tod hinaussah und in diesem Falle wusste, dass der Tod nicht das Ende der Geschichte sein würde, wusste er, dass der Zweck darin bestand, Gott und seinen Sohn zu verherrlichen (إلى شنومكس). Trotzdem liess er seine Jünger denken, dass Lazarus nicht sterben würde. Hier liegt auch für uns eine Lektion, denn wir verstehen nicht immer, was Jesus wirklich meint.

Zwei Tage später überraschte Jesus seine Jünger mit dem Vorschlag, zurück nach Judäa zu gehen. Sie verstanden nicht, warum Jesus in die Gefahrenzone zurückkehren wollte, deshalb antwortete Jesus mit einem rätselhaften Kommentar über das Wandeln im Licht und dem Anbruch der Dunkelheit. Dann spricht er zu ihnen: "Lazarus, unser Freund, schläft, aber ich gehe hin, dass ich ihn aufwecke" (الآية 11).

يبدو أن التلاميذ اعتادوا على الطبيعة الغامضة لبعض ملاحظات يسوع ووجدوا طريقًا للحصول على مزيد من المعلومات. وأشاروا إلى أن المعنى الحرفي لا معنى له. إذا كان نائماً ، فسوف يستيقظ بنفسه ، فلماذا تخاطر بحياتنا بالذهاب إلى هناك؟

Jesus erklärte: «Lazarus ist gestorben», und weiter: «Ich bin froh, dass ich nicht dagewesen bin». Warum? «Damit ihr glaubt». Jesus würde ein Wunder wirken, das erstaunlicher ist, als wenn er nur den Tod eines kranken Mannes verhindert hätte. Das Wunder bestand nicht einfach darin, Lazarus zurück ins Leben zu holen – es bestand vielmehr darin, dass Jesus Kenntnis davon hatte, was etwa 30 Kilometer entfernt von ihnen geschah, sowie das Wissen, was mit ihm in naher Zukunft geschehen würde.

كان لديه ضوء لم يتمكنوا من رؤيته - وكشف ذلك النور عن موته وقيامته في يهودا. كان في السيطرة الكاملة على الأحداث. كان يمكن أن يمنع الاعتقال إذا أراد ذلك ؛ كان بإمكانه إيقاف المحاكمة بكلمة واحدة ، لكنه لم يفعل. قرر أن يفعل ما جاء إلى الأرض من أجله.

الرجل الذي أعطى الحياة للموتى كان على استعداد لتقديم حياته من أجل الشعب ، لأنه كان يتمتع بالسلطة على الموت ، وحتى على موته. لقد جاء إلى هذه الأرض كرجل بشري حتى يتمكن من الموت ، وما بدا للوهلة الأولى وكأنه مأساة حدثت بالفعل لخلاصنا. لا أريد الادعاء بأن أي مأساة تحدث هي في الحقيقة مخطط لها أو جيدة من قبل الله ، لكنني أعتقد أن الله قادر على جلب الخير من الشر ويرى الواقع الذي لا يمكننا رؤيته.

إنه يتطلع إلى ما وراء الموت ويتقن الأحداث ليس أقل من اليوم - لكنه غالبًا ما يكون غير مرئي لنا كما كان بالنسبة للتلاميذ. لا يمكننا أن نرى الصورة الكبيرة وأحيانًا نتعثر في الظلام. يجب أن نثق بالله في فعل الأشياء بالطريقة التي تناسبهم.

Jesus und seine Jünger gingen nach Betanien und erfuhren, dass Lazarus bereits vier Tage im Grabe lag. Die Trauerreden waren gehalten und das Begräbnis längst vorbei – und schliesslich kommt der Arzt vorbei! Martha sagte, vielleicht mit ein wenig Verzweiflung und verletzt: «Herr, wärest du hier gewesen, mein Bruder wäre nicht gestorben» (إلى شنومكس). Wir riefen vor einigen Tagen nach dir und wenn du damals gekommen wärest, wäre Lazarus noch am Leben.

Ich wäre auch enttäuscht – oder, treffender, bestürzt, wütend, hysterisch, verzweifelt – gewesen, Sie etwa nicht? Warum liess Jesus ihren Bruder sterben? Ja, warum? Wir stellen heute oft dieselbe Frage – warum liess Gott meinen Angehörigen sterben? Warum erlaubte er diese oder jene Katastrophe? Wenn keine Antwort kommt, wenden wir uns wütend von Gott ab. Aber Maria und Marta, obwohl sie enttäuscht, verletzt und ein wenig zornig waren, wendeten sich nicht ab. Martha hatte einen Hoffnungsschimmer – sie sah ein wenig Licht: «Aber auch jetzt weiss ich: Was du bittest von Gott, das wird dir Gott geben» (إلى شنومكس). Vielleicht meinte sie, dass es ein bisschen zu kühn gewesen wäre, eine Auferstehung zu erbitten, aber sie deutet etwas an. «Lazarus wird wieder leben», sagte Jesus und Martha antwortete: «Ich weiss wohl, dass er auferstehen wird» (aber ich erhoffte es ein bisschen eher). Jesus sagte: «Das ist gut, aber wusstet du, dass ich die Auferstehung und das Leben bin? Wenn du an mich glaubst, wirst du niemals sterben. Glaubst du das?»

Martha sagte dann in einer der herausragendsten Glaubensaussagen in der ganzen Bibel: «Ja, ich glaube das. Du bist der Sohn Gottes» (الآية 27).

Leben und Auferstehung können nur in Christus gefunden werden – aber können wir heute glauben, was Jesus sagte? Glauben wir wirklich, dass «wer da lebt und glaubt an mich, der wird nimmermehr sterben?» Ich wünsche, wir allen könnten das besser verstehen, aber ich weiss mit Sicherheit, dass in der Auferstehung ein neues Leben sichtbar wird, das niemals enden wird.

In diesem Zeitalter sterben wir alle, genauso wie Lazarus und Jesus, doch Jesus wird uns auferwecken. Wir sterben, aber das ist für uns nicht das Ende der Geschichte, genauso wenig, wie es nicht das Ende der Geschichte von Lazarus war. Marta ging hin um Maria zu holen und Maria kam weinend zu Jesus. Auch Jesus weinte. Warum weinte er, als er bereits wusste, dass Lazarus wieder leben würde? Warum hat Johannes dies niedergeschrieben, wenn Johannes doch wusste, dass die Freude «gleich um die Ecke» wohnt? Ich weiss nicht – ich weiss nicht immer, warum ich weine, auch bei freudigen Anlässen.

لكنني أعتقد أن البيان هو أنه لا بأس من البكاء في جنازة على الرغم من أننا نعلم أن هذا الشخص سيرقى إلى الحياة الخالدة. لقد وعد يسوع أننا لن نموت أبدًا وبعد الموت ما زال موجودًا.

الموت لا يزال عدوًا. إنه لا يزال شيئًا في هذا العالم ليس ما سيكون عليه إلى الأبد. نشعر أحيانًا بأوقات حزن عميق ، حتى عندما يحبنا يسوع. عندما نبكي ، يبكي يسوع معنا. يمكنه أن يرى حزننا في هذا العصر تمامًا كما يمكنه رؤية أفراح المستقبل.

«Hebt den Stein weg» sagte Jesus und Maria hielt ihm entgegen: «Es wird einen Gestank geben, denn er ist bereits vier Tage tot».

Gibt es irgendetwas in Ihrem Leben, das stinkt, etwas, von dem Sie nicht möchten, dass Jesus es blosslegt, «indem er den Stein wegrollt?»

Etwas Derartiges gibt es im Leben eines jeden Menschen, etwas, das wir vielmehr verborgen behalten möchten. Manchmal hat Jesus andere Pläne, denn er weiss um Dinge, die wir nicht wissen und wir dürfen ihm einfach vertrauen. So rollten sie den Stein weg und Jesus betete und rief: «Lazarus, komm heraus!» «Und der Verstorbene kam heraus» berichtet uns Johannes – aber er war nicht mehr tot. Er war wie ein toter Mann mit Grabtüchern gebunden, aber er ging. «Löst ihm die Binden» sagte Jesus, «und lasst ihn gehen!» (Vers 43-44).

تذهب دعوة يسوع أيضًا إلى الموتى الروحيين اليوم والبعض منهم يسمع صوته ويخرج من قبورهم. إنهم يخرجون من النتن ، من طريقة التفكير الأنانية التي أدت إلى الموت. ماذا تحتاج؟ إنهم بحاجة إلى شخص ما لمساعدته على التخلص من ملابسه الخطيرة للتخلص من طرق التفكير القديمة السهلة علينا. هذه هي واحدة من مهام الكنيسة. نحن نساعد الناس على الابتعاد عن الحجر ، رغم أنه قد يكون كريه الرائحة ، كما نساعد الأشخاص الذين يستجيبون لدعوة يسوع.

Hören Sie auf Jesu Ruf, zu ihm zu kommen? Es ist Zeit, aus Ihrem «Grab» zu kommen. Vielleicht kennen Sie jemanden, den Jesus ruft? Es ist Zeit, ihm zu helfen, den Stein wegzuwälzen. Das ist etwas, worüber es sich nachzudenken lohnt.

جوزيف تكاش